Verführung

Das Holz, fachkundig aufgeschichtet,
lodert verheißungsvoll, von Zeit zu Zeit
mit einem Ast ein wenig ausgerichtet
– und sie in einem kurzen, engen Kleid.

Ein weißer Schleier deckt die Kohlen wie Granate,
darüber auf dem Rost schwingt duftend allerlei,
das frische Brot dazu, einladend knackig die Salate
– und sie heut‘ Abend schulterfrei.

Die raffinierte Soße zu den Scampi-Spießen,
perfekte Steaks, ein dunkelroter Wein.
Was für ein Angebot den Sommerabend zu genießen
– und makellos ihr hochgelegtes Bein.

‚Joghurtmousse an Herzkirschen‘ zum Dessert.
Die Glut schläft ein jetzt, nur noch leises Knacken,
samtschwarz der Himmel und ein Sternenmeer,
– ihr aufgelöstes Haar fällt zärtlich über seinen Nacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>