Geleit

(für Stephen Hawking)

Gefesselt
an das Räderwerk
alltäglicher Banalitäten
folgt dir mein gelähmter Verstand
ein kurzes Stück nur,
blickt verstummend
dir nach,
wie du die Zeit besteigst,
aufbrichst
zu einer großen Fahrt
über die Wellenkämme des Ewigen
den Leuchtfeuern zu
dort an den Grenzen
der Unendlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>